Ich oute mich als „altmodische“ Gestalterin, denn ich mag Printprodukte nach wie vor und glaube auch nicht, dass sie komplett aussterben werden. Ein hochwertiges, physisches Buch ist ein Objekt, mit dem dank seiner Haptik kein digitales Produkt mithalten kann. Es zu gestalten, ist immer etwas ganz besonderes, weil es eben kein schnelllebiges Medium ist. Format, Umfang, Material, Layout, Typografie, Bindung und noch viele weitere Faktoren bilden im wahrsten Sinne die Rahmenbedingungen, um den Inhalt so treffend wie möglich wiederzuspiegeln. Mich damit zu befassen, mag ich echt nicht missen. 😍

Mehr zu diesem Projekt gibt es hier.